Protokoll - Website 2013_08_15

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Protokoll

Über uns > GV > Saison 2013_2014

TTC Aarau

Protokoll der 69. Generalversammlung vom 23. Mai 2014

Traktanden

1. Begrüssung
2. Wahl der Stimmenzähler
3. Genehmigung Protokoll der 68. GV vom 24. Mai 2013
4. Mutationen
5. Genehmigung der Jahresberichte
6. Wahl des Tagespräsidenten
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahlen
   des Präsidenten
   des restlichen Vorstandes
   der Rechnungsrevisoren
9. Anträge
   des Vorstandes
   der Mitglieder
10. Festsetzung der Jahresbeiträge
11. Verschiedenes und Umfrage



1. Begrüssung

Der Präsident, René Furer, eröffnet die GV und dankt allen Teilnehmern für das Erscheinen. Er teilt mit, dass die Getränke bis zum Abschluss der GV vom Verein übernommen werden. Von 49 Aktiven sind total 15 Personen anwesend:

Anwesend:                     15
Stimmberechtigte:          15
Nicht Stimmberechtigte:  0
Absolutes Mehr:              8


2. Wahl der Stimmenzähler
Charly Fässler stellt sich als Stimmenzähler zur Verfügung und wird gewählt.


3. Genehmigung Protokoll der 68. GV vom 24. Mai 2013
Das Protokoll wird einstimmig genehmigt und verdankt.


4. Mutationen
Mit einer Trauerminute werden den verstorbenen Kurt Lüthi (Ehrenpräsident) und Eduard Lehner (Passivmitglied ESV) gedenkt.

Aktueller Mitgliederbestand:  Vorjahr:

Aktive:     49                            40
Passive:  27                            31

Total       76                            71


5. Genehmigung der Jahresberichte
Die Berichte, mit Ausnahme des Kassen- und des Revisionsberichts, wurden auf der Homepage veröffentlicht und an der GV nicht mehr vorgelesen.

Der Jahresbericht des Präsidenten wird einstimmig genehmigt.
Der Jahresbericht des Spielleiters wird einstimmig genehmigt.
Der Juniorenbericht der Nachwuchsverantwortlichen wird einstimmig genehmigt.
Der Kassenbericht und der Revisorenbericht werden mit 14 Ja-Stimmen und einer Enthaltung angenommen.

René dankt auch allen Captains für die Verfassung der Meisterschaftsberichte.

Er liest den Bericht zur Saison unseres Ehrenpräsidenten Patrick Treier vor, welcher nicht an der GV teilnehmen konnte.


6. Wahl des Tagespräsidenten
Hans-Peter Rohner stellt sich zur Verfügung und wird einstimmig gewählt.


7. Entlastung des Vorstandes
Der Vorstand wird einstimmig entlastet.


8. Wahlen
René Furer teilt mit, dass sich ausser Janine Gruber (Aktuarin) alle im Vorstand wieder zur Verfügung stellen.

Gemäss Art. 12 der Statuten besteht der Vorstand aus dem Präsidenten, dem Kassier und dem Aktuar sowie aus mindestens zwei weiteren Mitgliedern. Mit dem Austritt von Janine Gruber würde der Vorstand zukünftig nur noch aus vier Personen bestehen.

Der Vorstand möchte das Amt des Aktuars zukünftig auf die im Vorstand verbleibenden Personen aufteilen und evt. für die Zukunft im Rahmen einer Statutenänderung neu regeln.

Charly Fässler möchte über die neue Zusammensetzung und über das Abweichen der Statuten abstimmen. Eine Vereinsleitung durch 4 Personen für ein Jahr wird von der Versammlung schliesslich einstimmig angenommen.

Janine Gruber erklärt sich bereit, das Juniorentraining am Montag noch bis zu den Sommerferien weiter zu leiten. Nach den Sommerferien wird Philipp Styger Janine Gruber ablösen und neu die Leitung des Juniorentrainings übernehmen.

Janine Gruber ist nach längerer Absenz im 2008 wieder dem Tischtennisclub Aarau beigetreten. Im 2010 hat sie als J+S-Leiterin das Amt der Nachwuchsverantwortlichen und Juniorentrainerin von René Furer übernommen. Ein Jahr später wurde sie in den Vorstand gewählt und löste André Hirsiger im Amt des Aktuars ab.

René Furer übergibt Janine einen Blumenstrauss und einen Gutschein und bedankt sich für die zuverlässige Mitarbeit und ihren Einsatz für die Jugend. Bis zu den Sommerferien wird Janine das Juniorentraining am Montag noch weiter leiten. René Furer dankt Philipp Styger für seine Bereitschaft das Amt und das Nachwuchstraining zu übernehmen.


Der Präsident
René Furer wird einstimmig wiedergewählt.

Übriger Vorstand
Gerhard Ebling, Peter Dössegger, Beat Schneider werden ebenfalls wiedergewählt.

Rechnungsrevisoren
Thomas Lehner und Hans-Peter Rohner werden einstimmig wiedergewählt. Als Ersatzrevisor wird Dieter Widmer gewählt.


9. Anträge
Des Vorstandes
Der Vorstand beantragt der Versammlung eine Erhöhung der Jahresbeiträge in den Kategorien Jugend ab U18 und Schüler um je Fr. 20.00. Nach eingehender Diskussion wird der Antrag von der Versammlung angenommen.

Der Mitglieder
Keine


10. Festsetzung Jahresbeiträge
Mit der Annahme des Antrages vom Vorstand gelten neu folgende Beiträge:

Aktive  Fr. 120.00
Jugend ab U18  neu: Fr. 90.00 alt: Fr. 70.00
Schüler  neu: Fr. 70.00 alt: Fr. 50.00
Passive  Fr.  20.00


11. Verschiedenes und Umfrage
Der Spielleiter nimmt die Siegerehrung und Preisverteilung der diesjährigen Klubmeisterschaft vor. Zudem informiert er, dass bei der Stadt ein Gesuch gestellt wurde über die Benützung der Gönhardhalle während der Schulferienzeit (Antwort noch ausstehend).

Beat erklärt nochmals den neuen Meisterschaftsmodus, welcher bereits ab der nächsten Saison gelten wird und informiert, dass der Verband nächste Saison das Handling der Matchformulare umstellen wird. Neu sollen die Resultate online erfasst werden und die Matchblätter beim jeweiligen Heimklub abgelegt werden. Nähere Details seitens des Verbands folgen.

Der Vorschlag des Spielleiters bezüglich der Mannschaftsaufstellungen für die nächste Saison wird diskutiert. Beim AG-Cup werden einige Korrekturen vorgenommen. Die neuen Mannschaftsaufstellungen werden auf unserer Homepage veröffentlicht.

René Furer wünscht sich noch vermehrt Beiträge seitens Mitglieder für die Homepage. Auch Spielberichte sollen persönlicher sein und nicht nur eine Übermittlung des Matchresultates. Dieses wird ja sehr rasch auf der Homepage des NWTTV veröffentlicht.

René Furer bedankt sich bei den Mitgliedern des Vorstandes für die Unterstützung und Mitarbeit. Er schätzt die kollegiale Zusammenarbeit sehr. Diese hat ihm das erste Amtsjahr einfacher gemacht und er freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Nachdem das Wort nicht weiter ergriffen wird, schliesst der Präsident die GV um 21.30 Uhr.


Buchs, 23. Mai 2014

Für das Protokoll
Janine Gruber

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü