Turnier Gönhard Champion - Website 2013_08_15

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Turnier Gönhard Champion

Turniere > Saison 2017/2018 > Gönhard-Champion

Bericht 5. Gönhard-Turnier vom 8.11.2017
Zum letzten Turnier des Gönhardchampion fanden 11 Spieler den Weg in die Gönhardhalle. In der ersten Phase spielten wir in 3 Gruppen. In der ersten Hammergruppe mit Matthias, Rainer, Philipp und Hanspeter waren alle Spiele sehr eng. Rainer und Philipp schafften es endlich einmal, Matthias zu schlagen und diesen am erneuten Triumph zu hindern. Rainer gewann schliesslich alle Gruppenspiele und wurde Gruppensieger vor Philipp, Matthias und Hanspeter, der sich wie immer über zu kleine Bälle und Tische aufregte. In der Gruppe 2 spielte Beat sehr souverän und gewann alle Spiele gegen Timo, Nicolas und Rico. Im Spiel um Platz 2 setze sich Timo 16:14 im 5. Satz gegen Nicolas durch. Rico blieb nach guten Spielen leider nur der 4. Platz. In der letzten Gruppe mit Bruno, Thom und Thorsten war alles sehr eng. Es gewannen alle 1 Spiel mit 3:1. Dadurch musste ein Enscheidungssatz gespielt werden. Bruno setze sich durch vor Thorsten und Thom.
Bruno nah
m diese positive Energie gleich mit und gewann in der Finalrunde gegen Rainer und Beat und holte sich diesen Turniersieg. Rainer setze sich im Spiel um Platz 2 durch. Thorsten brachte Thom und Philipp zur Verzweiflung und holte sich Platz 4 vor Timo und Philipp. Um Platz 7-9 kämpften überraschenderweise Matthias, Thom und Nicolas. Thom spielte nicht mit voller Konzentration und verlore beide Spiele. Matthias erkämpfte sich im Entscheidungsspiel Platz 7. Hanspeter holte sich doch noch einen Sieg gegen Rico im Spiel um Platz 10.
Es war wieder ein sehr gelungener Abend mit vielen spannenden Spielen in sehr lustiger und angenehmer Atmosphäre.
Nicolas

Rangliste:

1) Bruno
2) Rainer
3) Beat
4) Thorsten
5) Timo
6) Philipp
7) Matthias
8) Nicolas
9) Thom
10) Hanspeter
11) Rico


Bericht 4. Gönhard-Turnier vom 23.8.17

Trotz der Abwesenheit der Tischtennis-Cracks Thom, René, Thorsten, Rainer, Nicolas und vielen mehr, fanden sich neun Spieler zum vierten Gönhardturnier in der Halle ein. Zuerst wurde in drei Dreier-Gruppen gespielt und anschliessend unter den Siegern, den Zweitplatzierten und den Drittplatzierten die Ränge ausgespielt. In Gruppe 1 nutze Bruno die Spielzeit voll aus und gewann gegen Charly und Simon jeweils erst im fünften Satz. Im Duell um Platz 2 gewann Simon in vier Sätzen. In der zweiten Gruppe spürte Beat die Strapazen eines langen Nachmittags im Garten und verlor gegen Timo und Daniel. Im Entscheidungsspiel gewann Timo souverän in drei Sätzen gegen Daniel und erreichte damit die Gruppe um den Tagessieg. In Gruppe 3 setzte sich Matthias vor Ottavio und Rico durch.

In der Gruppe um die Plätze 7 bis 9 gewann Charly gegen Beat und Rico. Den 4. Platz sicherte sich Simon mit zwei Siegen gegen Daniel und Ottavio. In der Gruppe um den Tagessieg entschied Timo das Spiel gegen Bruno in fünf Sätzen für sich, obwohl Bruno zwischendurch die durchaus effektive Taktik des Schuppens konsequent anwendete. Im mannschaftsinternen Duell zwischen Matthias und Bruno setzte sich der Jüngere in vier Sätzen durch, sodass es zum Finalspiel zwischen Timo und Matthias kam. Es war ein sehr kurioses Spiel, in dem Matthias in jedem Satz in Führung ging, Timo aber gegen Ende immer wieder aufdrehte. So konnte Timo ein 7:10 im ersten Satz in ein 12:10 für sich umwandeln und ein 3:9 im zweiten Satz zum 9:9 aufholen (um dann trotzdem noch 11:9 zu verlieren). Schlussendlich setzte sich Matthias im fünften Satz knapp durch.

Rangliste:
1. Matthias
2. Timo
3. Bruno
4. Simon
5. Ottavio
6. Daniel
7. Charly
8. Beat
9. Rico

Bericht 3. Turnier 21.6.2017
And the Winner is:  
Wie auch bei Oskarverleihungen war die Entscheidung auch dieses Mal nicht eine Ueberraschung.
Wiederum konnte Matthias das Turnier zu seinen Gunsten entscheiden und gewinnt damit dieses Jahr sein drittes in Folge. Herzliche Gratulation zu dieser sehr guten Leistung.

Bei sehr warmen Temperaturen trafen sich 13 Spieler zu diesem dritten Turnier.
In der Gruppenphase war es diesmal sehr eng. Wir spielten in 3 Gruppen zu 4-5 Spieler, jeder gegen jeden über 2 Gewinnsätze.
In Gruppe 1 spielten Matthias, Hanspeter, Daniel und Thorsten. Hier konnte Thorsten als einziger an diesem Abend Matthias bezwingen. Da aber Thorsten gegen Hanspeter verlor, Mattias dagegen Hanspeter schlagen konnte, hatten am Ende 3 die drei Spieler je 2 Siege auf ihrem Konto. Die Auszählung der Sätze entschied dann für Matthias.
In Gruppe 2 spielten Beat, Ottavio, Thom und Simon gegeneinander. Dabei konnte Ottavio dort weitermachen, wo er am letzten Turnier aufgehört hatte und gewann die Gruppe vor Thom, Beat und Simon.
Gruppe 3 war sehr sehr ausgeglichen. Vor dem letzten Spiel zwischen Nicolas und Timo war noch alles offen. Wenn Timo gewinnt wird Nicolas vierter und wenn Nicolas gewinnt wird er Gruppenerster. Und Timo gewann, so dass ich zum glücklichen Handkuss kam und die Gruppe gewinnen konnte. Dies nachdem ich im Auftaktspiel gegen Nicolas eine ganz bittere Niederlage kassiert hatte. Er deklassierte mich dermassen und schlug mich zu 1 und zu 2 Punkten... Bruno war dann in der Gruppe zweiter, vor Timo, Nicolas und Ricky.
Anschliessend wurden die Platzierungen ausgespielt. Die Tendenz, dass die Spiele alles sehr eng waren setzte sich dann auch hier weiter.
Platz 10-13:
Simon, Nicolas und Ricky konnten alle 2 Spiele gewinnen, Simon hatte das beste Satzverhältnis. Daniel verlor zwar alle Spiele, konnte aber gegen Simon und Nicolas jeweils 2 Sätze für sich entscheiden.
Platz 7-9:
Beat, Timo und Thorsten gewannen alle jeweils ein Spiel und das Satzverhältnis sprach dann am Schluss für Beat.
Platz 4-6:
Die selbe Situation wie oben. Bruno, Hanspeter und Thom gewannen alle ein Spiel, das Satzverhältnis dann zu Gunsten für Thom.
Platz 1-3:
Ottavio spielte gut, konnte aber seine beiden Spiele nicht gewinnen, so dass es zum "Finale" zwischen Matthias und mir kam. Matthias entschied dieses klar mit 3:0 Sätzen für sich und konnte das Turnier wieder zu seinen Gunsten entscheiden. Herzliche Gratulation.

Bei wunderschön warmen Wetter genossen wir dann noch die Gartensitzplätze der Burestube, das Bier und den feinen Käse/Wurstsalat. Verdient haben wir uns das allemall.
René

Rangliste:
1) Matthias
2) René
3) Ottavio
4) Thom
5) Bruno
6) Hanspeter
7) Beat
8) Timo
9) Thorsten
10) Simon
11) Ricky
12) Nicolas
13) Daniel

Bericht 2. Turnier 31.5.2017
Bei sehr schwülen Verhältnis in der Halle trafen sich 12 Spieler für das 2. Turnier des Gönhardchampion. Es gab wie erwartet sehr enge Spiele, es wurde viel geschwitzt, gekämpft und geflucht. In den Gruppenspielen gab es erste Überraschungen. Ottavio erwischte einen genialen Abend und fegte nacheinander Thorsten, Timo und Thom von der Platte und zog verdient als Gruppensieger in die Siegergruppe ein. In der 2. Gruppe zeigte Matthias keine Nerven und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. In der 3. Gruppe zog Rainer unbesiegt nach Siegen über Bruno Daniel und Beat in die Schlussrunde ein. Dort erwies sich das Schupfspiel von Matthias am effizientesten und er gewann das Turnier souverän vor Rainer und Ottavio, dem leider ein bisschen die Spritzigkeit ausging am Schluss. Im Kampf der Gruppenzweiten setze sich Bruno gegen Hanspeter und Thom durch. Zu erwähnen hier ist der Match zwischen Hanspeter und Thom. Hanspeter führte 10:0 nahm ein Timeout und Thom konnte in diesem Satz doch noch einen Punkt gewinnnen. Den 7 Platz ergatterte sich Nicolas vor Beat und Timo. Daniel gewann ein schönes Spiel und sicherte sich Platz 10 vor Thorsten und Rico.
(Nicolas Gloor)


Rangliste:

1) Matthias
2) Rainer
3) Ottavio
4) Bruno
5) Hanspeter
6) Thom
7) Nicolas
8) Beat
9) Timo
10) Daniel
11) Thorsten
12) Rico


Bericht 1. Turnier 10.5.2017
Zum ersten Turnier fanden sich 12 Spieler ein, was eine sehr erfreuliche Teilnehmerzahl ist.
Wir spielten zuerst in drei Gruppen à 4 Spieler jeder gegen jeden, über 2 Gewinnsätze. Das Spielsystem war wie immer AG-Cupformel.
In Gruppe 1 befanden sich mit Thom, Timo und Thorsten drei Spieler, die auch um den Sieg mitreden konnten. Es war auch eine spannende Gruppe, Thorsten verlor gegen Thom und Timo jeweils 1:2.
So kam es zum Spiel um den Gruppensieg zum Duell Thom gegen Timo, welches Timo 2:1 für sich entscheiden konnte und damit sich damit die Chance auf den Turniersieg wahren konnte.
In Gruppe 2 war es eine deutliche Sache. Matthias gewann alle seine Spiele mit 2:0 Sätzen. In dieser Gruppe ist zudem das Spiel von Mathis (U11) erwähnenswert. Er holte im Spiel gegen Hanspeter einen Satz und konnte sein Spiel gegen Simon Gadewoltz sogar mit 2:0 für sich entscheiden. Bravo Mathis.
In Gruppe 3 kam es zum Entscheidungsspiel um den Gruppensieg zwischen Beat und mir. Ich konnte dieses Spiel für mich entscheiden und durfte damit um den Turniersieg weiterspielen.

Nach den Gruppenspielen wurden die Plätze ausgespielt, diesmal in drei Gewinnsätzen.
Bei den Spielen um Rang 10-12 konnte sich Simon durchsetzen, wobei gegen Daniel äusserst knapp.
Bei den Spielen um Rang 7-9 konnte Mathis wieder je einen Satz gewinnen, diesmal gegen Thorsten und Ottavio.
Bei den Spielen um Rang 4-6 konnte sich Beat gegen Thom und Hanspeter durchsetzen, Thom gewann dann sein Spiel gegen Hanspeter in 3:0 Sätzen.
Um den Turniersieg spielten dann Matthias, Timo und ich.  Ich verlor zum Auftakt gegen Matthias in 4-Sätzen, konnte mich aber dann gegen Timo äusserst knapp und glücklich mit 3:2 durchsetzen.
Im letzten Spiel war es äussert spannend und es herrschte ein dauerndes auf und ab. Spektakuläre Bälle waren mit dem angreifenden Timo und dem verteidigenden Matthias vorprogrammiert und das Spiel hielt auch was es versprach. Matthias mit seinem neuen Schläger mit sehr wenig Schwamm, spielt neuerdings auch angriffig und somit kam noch eine zusätzliche Komponente ins Spiel. Am Schluss konnte sich der im Moment hervorragend spielende Matthias das Spiel mit 3:2 zu seinen Gunsten entscheiden. Herzliche Gratulation.
Bei endliche einigermassen angenehmen Temperaturen beendeten Beat, Hanspeter, Matthias und ich den Abend im Gartenrestaurant der Burestube bei einem Bier
René




Rangliste:

1. Matthias Zinniker
2. René Furer
3. Timo Kuronen
4. Beat Schneider
5. Thomas von Bergen
6. Hanspeter Rohner
7. Thorsten Richter
8. Ottavio
Roccioletti
9. Mathis Lauper
10. Simon
Gadewoltz
11. Rico
Nicolini
12. Daniel Herren




ist mir aus dem Bild gehüpft mit seiner Dynamik

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü